Tuesday, September 02, 2008

Guillaume Villaros - Maler





ENTERTHE BLOG
_____

Guillaume Villaros wurde am 18. November 1964 in Paris geboren. Er verbracht seine Jugend in den Vereinigten Staaten, wo sein Vater als Berater an der Botschaft tätig war. Damals entdeckt er die plastische und geistige Schönheit der breiten amerikanischen Landschaften, wo Form und natürlische Farben zu vibrierenden Bildern der Klaugfülle verschmelzen.Nach seiner Rückkehr nach Frankreich studiert er Wirtschaftswis-senschaft und erlangt sein Diplom bei dem Institut Supérieur de Gestion (Paris) bevor er im Rahmen einer Gruppe in der finanzielle Abteilung bei France Télécom zu wirken beginnt.Die Malerei sieht ihn ganz besonders an und ganz besonders prägt inh die impressionnistische Bewegung. In dieser Hinsicht erweist sich die Begegnung mit Cezanne, bei dem er die Kunst des Zusammenstellung und die Verfolgung des lichtes bewundert, als ausschlaggebend; der groBe Maler wird ihm dann zum Vorbild der Vollkommenheit, den er auf seinem eigenen Weg der Kreativität zu folgen sucht.Seine Mutter verkehrt regelmässig im Atelier von Monique Baroni. Indem er sie begleitet, entdeckt er die Arbeit und die Gesten des Malers. Zunächst ausdruck des Spieles und des Vergnügens mündet die Malerei für Guillaume Villaros allmählich in eine exklusive Leidenschaft.Auf die ersten spontanen Versuche folgen Bilder, die immer genauer zusammengestellt sind, und in denen die ausgedrückten Themen durch eine sehr persönliche Auseinandersetzung mit Licht und Stoff zum Leben gelangen. Er arbeite mit Jeanne Bertrand-Morel und seine erste Austellung findet 1991 statt.Dadurch, daB er in seinen gemälden eine ganz eigetümliche Stimmung schafft, gelingt es ihm immer weiter zu reichen, was die Suche nach der inneren Bewegung anbelangt, die ein Apfel oder eine Vase in ihrem schlichten Dasein verursachen können. Harmonie vov Zeichnung und Farbe, gleichgewicht in der Zusammenstellung, innere Heilerkeit in seinen Werken - ob klassisch oder modern - es gelingt Guillaume Villaros in Zushauer Verlangen und Traume wachzurufen. E.H. (übersetzung : Isabelle Schobinger)

No comments: